Dispositionskredit

Finanzielle Freiräume schaffen

Einfach und flexibel

Der Dispositionskredit ist Ihre persönliche Kreditlinie und der Betrag, um den Sie Ihr Girokonto jederzeit überziehen können. Die Höhe des Dispositionskredits richtet sich für gewöhnlich nach der Höhe Ihres regelmäßigen Einkommens.
Sollzinsen fallen nur für den Betrag an, den Sie in Anspruch genommen haben, und auch nur solange, bis Sie wieder im Plus sind.

Die Vorteile mit einem Dispositionskredit

  • Persönlicher Dispositionskredit zur freien Verfügung
  • Schnelle und umkomplizierte Beantragung
  • Einfache und schnelle Inanspruchnahme
  • Variable Rückzahlung
  • Volle Transparenz durch stets aktuelle Informationen auf Ihrem Kontoauszug

Konditionen

Sollzinssatz für eingeräumte Überziehungsmöglichkeiten
(Dispositionskredite)  
                                                      pro Jahr 11,75 %

Sollzinssatz für geduldete Überziehungen
(Kontoüberziehung)1)   
                                                    pro Jahr 16,75 %

1) Kontoüberziehung ist die von der Bank vorübergehend geduldete Überziehung des laufenden Kontos ohne zugesagte Dispositionslinie oder über den zugesagten Dispositionskredit hinaus.

Der Zinssatz ist variabel.
Der Durchschnittssatz des 3-Monats-Euribor dient als Referenzzinssatz für die Anpassung der Zinssätze bei eingeräumten Dispositionskrediten.
Die Änderung des Durchschnittssatzes des 3-Monats-Euribor wird monatlich überprüft.
Bei Änderung um mehr als 0,25 % Punkte erfolgt die Anpassung des Zinssatzes für eingeräumte Dispositionskredite in gleicher Höhe dieser Änderung (gerundet auf die 2. Nachkommastelle).

Die Zinsabrechnung erfolgt quartalsmäßig.